Jedem Pferd sollte man das Laufen und Arbeiten so angenehm wie möglich machen.

Das Natürlichste ist sicherlich, wenn ein Pferd "barfuss" laufen kann. Wenn aber die bestmögliche Ausschneidetechnik nicht reicht, sei es beispielsweise, weil die Abnutzung des Hufes so groß ist, da das Wachstum des Hufes nicht ausreicht oder orthopädische Anomalien vorliegen, so muss eine ideale Alternative zum Einsatz kommen.

Es gibt verschiedene Arten des Hufschutzes:

  • Normales Eisen
  • Aluminium-Beschläge
  • Verschiedene Kunststoffbeschläge
  • Geklebter Hufschutz
  • Hufschuhe zum Anschnallen
  • Kombinierte Beschläge

 

Ich liebe meinen Job von ganzem Herzen und bilde mich daher regelmäßig weiter, über traditionelle Methoden ebenso, wie Neuheiten beim Hufschutz. Denn jedes Pferd stellt eine neue Herausforderung dar, die bewältigt werden muss. So lernt man nie aus!

Neben der Leidenschaft und dem fundierten Wissen bringe ich Zeit für Sie und Ihr Pferd mit. Ich berate Sie fachlich kompetent, ausführlich und gründlich, damit Sie den für Ihr Pferd besten Beschlag erhalten.

Das Ziel ist Vorbeugung. Ihr Pferd soll gar nicht erst Beschwerden bekommen, egal ob es sich um ein Freizeitpony oder ein internationales Sportpferd handelt.

Jedes Pferd hat das Recht auf beste Behandlung und auf einen kompetenten Hufschmied!